Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Sonderveranstaltung
Mi, 05. Dezember 2018 —— 18:00

Zwischen Recht und
Gewalt -
Die internationale Frauen-
stimmrechtsbewegung nach
1900 und wie wir sie
erinnern -
Colloquium zur Ausstellung „Damenwahl!“

Das Frauenwahlrecht ist nicht nur die Grundlage politischer Teilhabe und Repräsentation, sondern gilt als Paradigma von Rechten überhaupt. Es ist das Recht, Rechte zu haben.
Kein anderer Zweig der internationalen Frauenstimmrechtsbewegung hat am Beginn des 20. Jahrhundert weltweit so viel Aufsehen erregt und Nachhall in den Medien gefunden, sowohl Heroisierung, aber auch vehemente Kritik erfahren wie die englischen Suffragetten.
Im historischen Gedächtnis und im Alltagsverständnis ist die Kennzeichnung als Suffragette zum Inbegriff für den eher ‚ungehörigen‘ frauenrechtlerischen und militanten Kampf um gleiche Bürgerinnenrechte geworden.

Was steckt hinter dem leidenschaftlichen Dissens, der die Historiographie zum Frauenwahlrecht bis heute beschäftigt?
Vor dem Hintergrund der Reaktionen und Debatten in der deutschen Frauenbewegung soll die internationale Deutung dieses Kampfes zwischen Recht und Gewalt diskutiert und nicht zuletzt gefragt werden, welche Bedeutung das Frauenwahlrecht seit jener Zeit für uns heute noch hat.

UTE GERHARD ist Direktorin des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien, Frankfurt am Main, und war bis 2004 Professorin für Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt/Main.

Colloquium des Cornelia Goethe Institutes mit Ute Gerhard
Eintritt frei!
Ort: Sonnemann-Saal

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
 
03
 
 
 
 
07
 
 
 
10
 
 
 
13
 
14
 
 
 
17
 
 
 
 
21
 
 
 
24
 
 
 
27
 
28
 
 
 
31
 
 
 
 
 
 
 
Führung
Mi, 05. Dezember 2018 —— 19:00

Zwischen Einst? und Jetzt!  - Das neue HMF

Dieser Rundgang führt zu bekannten, prächtigen und ungewöhnlichen Ausstellungsstücken. Die neuen Ausstellungen des HMF "Frankfurt Einst?" und "Frankfurt Jetzt!" werden gemeinsam erkundet.

Frankfurt Einst? ist die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte. Die Teilnehmer/innen werden durch zwei Ebenen im neuen Ausstellungshaus auf Erkundungstour geschickt. In den Themenräumen: „Stadtbilder“, „Bürgerstadt“, „Geldstadt“ und „Weltstadt“ lernen Sie die Vergangenheit Frankfurts kennen. Frankfurt Jetzt! ist eine wandelbare Fläche für Ausstellungen und Veranstaltungen, in denen die Gegenwart der Stadt aus vielen Perspektiven gezeigt wird. Die Dauerausstellungsfläche lässt Wissen von Frankfurter/innen über ihre Stadt im Frankfurt-Modell und in der Bibliothek der Generationen sichtbar werden.

Führung mit Barbara Rubert
8€ / 4€ Museumseintritt + 3€ Führung
Info zum Start: Museumskasse

Für die Führung ist eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF erforderlich:
Information und Anmeldung
Susanne Angetter
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 (0)69-212-35154
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
 
03
 
 
 
 
07
 
 
 
10
 
 
 
13
 
14
 
 
 
17
 
 
 
 
21
 
 
 
24
 
 
 
27
 
28
 
 
 
31