Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Musik
Mi, 20. März 2019 —— 12:30

Mittagskonzert 56 -
Ein seltenes Duo: Harfe und Klavier

Einst in Mode und eine Zierde der Salonmusik des 19. Jahrhunderts, heute eine ungewohnte Kammermusikbesetzung: das Duo Harfe & Klavier.
Im Mittagskonzert 56 besteht die Möglichkeit, sich von den Vorzügen einer so großen Saiten-Besetzung zu überzeugen. Im Zentrum des Programms stehen zwei Werke des Beethoven-Schülers und -Vertrauten Ferdinand Ries. Der Klaviervirtuose und Komponist verbrachte, wenn er nicht gerade seinen Verpflichtungen im In- und Ausland nachging, seine letzten Lebensjahre in Frankfurt.
Solo-Stücke von Ries und den Zeitgenossen Felix Mendelssohn Bartholdy und Elias Parish Alvars ergänzen die Auswahl.

Die Mitwirkenden waren bei den Mittagskonzerten schon mehrfach als Gäste zu erleben:
Anne-Sophie Bertrand, Solo-Harfenistin des hr-Sinfonieorchesters, zuletzt 2016 mit Harfenmusik für den Salon, bei dem sie ein besonderes Musikgenre zur Zeit des Biedermeier und des Vormärz vorstellte, und 2017 mit Préludes: Vorspiel zum Harfen-Fest des hr-Sinfonieorchesters.
Fritz Walther, langjähriger Studiopianist des Hessischen Rundfunks, hat sich vielfach unbekannter Klavier- und Kammermusik des 19. und 20. Jahrhunderts angenommen, im Mittagskonzert waren es der Brahms-Schüler Gustav Jenner und die vielseitige Frankfurter Komponistin Aleida Montijn.

Programm:

Ferdinand Ries (1784-1838):
Introduction et Rondo für Harfe und Klavier  op. 57
Danse polonaise für Harfe und Klavier  [op. 79]
Sonatine für Klavier B-Dur  op. 5 Nr. 1

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847):
Frühlingslied  op. 62 Nr. 6 [in der Bearbeitung für Harfe von Alphonse Hasselmans]

Elias Parish Alvars (1808-1849):
Sérénade für Harfe  op. 83

Die Konzertreihe zur Lunchzeit verbindet rund 20 Minuten Musikgenuss mit einem Snack-Angebot im neuen Café Frankfurt. Sie bietet eine ideale Auszeit in der Mittagspause für alle Berufstätigen rund um den Frankfurter Römer.

Eintritt: 5€ / 5€ Snack
Ort: Sonnemann-Saal

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
Junges Museum
Mi, 20. März 2019 —— 15:00

Minikurse für Einzelbesucher/innen

Druckwerkstatt Typografie

Mit Lettern und Farbe werden im Handsatz eigene
Texte und Bilder gesetzt, gestaltet und auf
verschiedenen Medien und Formaten gedruckt.

3 Mittwoche, jeweils von 15 bis 18 Uhr:
20.03./27.03./03.04.
für Kinder von 9 bis 14 Jahren
Gebühr: 50€ inkl. Material  (Anmeldung: 069 212 35 154)

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
Vortrag
Mi, 20. März 2019 —— 18:00

Die Gedenkmünzen der USA ab 1892

Die Numismatische Gesellschaft Frankfurt lädt zu einem Vortrag über die Gedenkmünzen der USA ab 1892 ein. Karl Ortseifen stellt eine Reihe von Gedenkmünzen vor, die in den USA ab Ende des 19. Jahrhunderts für erinnerungswürdige Ereignisse herausgegeben wurden. Christopher Columbus' Bildnis wird auf der ersten Münze dargestellt, die im Jahr 1892 erschien, und an die Entdeckung des amerikanischen Kontinents vor vierhundert Jahren erinnert.
Die Gedenkmünzen der USA sind meist Silbermünzen im Wert von einem halben Dollar und waren gültiges Zahlungsmittel. Mittlerweile haben sie einen hohen Sammlerwert. Im Vortrag werden auch die kulturgeschichtlichen Zusammenhänge der Gedenkmünzen erläutert.
Karl Ortseifen ist Anglist, Studienrat und Vorsitzender der Numismatischen Gesellschaft Mainz-Wiesbaden.

Vortrag von Karl Ortseifen, Mainz
Eintritt frei!
Ort: Seminarraum, 2. Ebene (Raumnummer E.1.001)

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
Führung
Mi, 20. März 2019 —— 19:30

Lisbet Windsor zeigt die Highlights des HMF

Bäppi La Belle gibt sich als hessische Queen und empfängt als Lisbet Windsor ihre Gäste im historischen Saalhof. Die Königin des "Vereinigten Königreichs von Frankfurt und Nordend und ihrer anderen Territorien und Gebiete" führt höchstpersönlich durch das Historische Museum und gibt einen Einblick in die Geschichte und die Ausstellungen des Hauses. Bei der Zeitreise in königlichem Ambiente und mit hessischem Charme sehen Bäppis Gäste deren persönliche Favoriten: Die funkelnde Reichskrone zum Beispiel, mit der einst deutsche Könige und "römische" Kaiser in Frankfurt gekrönt wurden. Oder die großen Altstadtmodelle, die das Frankfurter Zentrum vor und nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg zeigen.
 
Führung mit Bäppi La Belle
Eintritt: 15€ pro Person
Treffpunkt: Rententurmfoyer im HMF
 
Für die Führung ist eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF erforderlich:
 
Besucherservice
Information und Anmeldung
Susanne Angetter
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 (0)69-212-35154
E-Mail:besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31