Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Führung
Mi, 02. Oktober 2019 —— 19:00

Wie wohnen die Leute? Mit dem Stadtlabor durch die Ernst-May-Siedlungen

Im Jubiläumsjahr des Bauhauses geht das Historische Museum (HMF) der Frage nach, wie heute in den von Ernst May und den Akteuren des Neuen Frankfurt gebauten Siedlungen gewohnt wird. Ernst May plante die Siedlungen in einer Zeit großer Wohnungslosigkeit. In möglichst kurzer Zeit musste neuer, bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Zwischen 1925 und 1930 entstanden in Frankfurt ca. 15.000 neue Wohnungen. Dieses große Stadtplanungsprogramm war Teil des Neuen Frankfurt. Akteur*innen aus Kunst, Kultur, Politik, Architektur und Städtebau arbeiteten interdisziplinär zusammen, um eine moderne Großstadt zu gestalten.
Die Themen der Ausstellung reichen vom Umbau der Wohnungen und Häuser über die Nutzung von gemeinschaftlichen Dachterrassen, der Umbenennung von Straßen bis hin zu aktuellen Fragen rund um die Wohnraumversorgung.
Initiiert wurde die Ausstellung im Rahmen des „Stadtlabors“, der partizipativen und gegenwartsorientierten Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe des HMF, die sowohl im Museum als auch in der Stadt realisiert wird.

Führung mit Roman Schumilow
Eintritt: 8€ / 4€ + 3€ Führung
Für die Führung ist eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF erforderlich:

Besucherservice
Information und Anmeldung
Susanne Angetter
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 (0)69-212-35154
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
01
 
 
 
04
 
 
 
 
08
 
 
 
11
 
 
 
14
 
15
 
 
 
18
 
 
 
 
22
 
 
 
25
 
 
 
28
 
29