Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer

Stadtlabor 2017 - Stadt filmen!

Eine Stadt kann man mit Daten, Zahlen und Statistiken beschreiben. Aber Fakten sind nicht alles. Eine Stadt wird auch erlebt und erfahren — jeden Tag neu und anders.
Im Stadtlabor 2017 drehen wir sechs Filme über die persönliche und subjektive Erfahrung von Stadt. Die Filme sind jeweils eine Minute lang und ohne Ton. Sie werden Teil einer großen Wandprojektion in unserer neuen Dauerausstellung, die im Herbst eröffnet. Die Filme drehen sich um Frankfurter Themen wie Bauen und Wohnen, Mobilität und Verkehr, Wirtschaft oder Bevölkerung. Zu diesen Themen gibt es viele Kennzahlen und Statistiken, die ein Bild von Frankfurt vermitteln. Aber eben nicht das ganze Bild. Die Stadtlaborant/innen drehen sechs Filme, die die subjektive Seite der Stadt zeigen. Wie immer beim Stadtlabor entstehen die Beiträge zusammen mit Profis, die beraten und unterstützen. Beim Stadtlabor-Film ist Julian Vogel mit an Bord, ein Regisseur und Kameramann aus Frankfurt.
Gefördert im Fellowship Internationales Museum der Kulturstiftung des Bundes.