Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer

About the museum

Who makes the museum? And which ideas does the museum pursue? You will find all important background information here.

The museum family

The Junges Museum Frankfurt  (Young Museum) shows interactive exhibitions created especially for young people aged 6 to 14. The Porzellan Museum in the Kronberger Haus in Höchst has been presenting around 1,800 Höchst faiences and porcelain since 1994, mainly from the Rococo and Neoclassical periods.

The guiding principle of the museum

The HISTORICAL MUSEUM FRANKFURT is the city’s oldest museum, collecting and preserving, researching, conveying and exhibiting Frankfurt's cultural heritage. As a city museum it is a centre of knowledge and critical information, reflection and discussion on the past, present and future of Frankfurt; as a history museum it links local town issues with broader social history.
The museum is open to everyone. Its Young Museum offers opportunities tailored specifically to families and schools. The museum draws upon the wealth of experience and knowledge from Frankfurt’s people and their guests, working in a participatory and inclusive manner. It invites everyone living in the city to participate in the museum as a cultural forum and help shape it. Multiple perspectives and diversity play a central role in this context. The diversity of urban society is reflected in its collections, exhibitions and communication.
Based on current topics of debates, historical objects are scientifically researched and linked to subjective stories and points of view; this includes all relevant artistic, city-researching as well as everyday-life perspectives. Additional museum objectives include expanding and consolidating its digital strategy and its networks within the city and the region.

The museum preserves the cultural heritage of its urban community for future generations. It features extensive collections of art and the history of everyday life, with outstanding inventories at its disposal. The museum team carefully preserves the objects and manages their conservation. Important priorities include the digital documentation and publication of collections, and the researching of provenances.
Our museum team fosters a cooperative and respectful working environment. Together with the colleagues of the Young Museum and the Porcelain Museum, we form a team comprised of diverse expert skills that complement each other and allow for differing views. The museum team is active in international museum networks. We are an open-minded and learning institution: we are curious, work on an interdisciplinary basis, and confront the challenges of a constantly changing urban society.

 

Directorate

Dr. Jan Gerchow
Director
Tel +49 69 212-33371
jan.gerchow(at)stadt-frankfurt.de

Dr. Wolfgang P. Cilleßen
Deputy Director
Curator of graphics/paper, paintings and sculpture collections
Tel +49 69 212-36721

wolfgang.cillessen(at)stadt-frankfurt.de

Heidrun Czarnecki
Secretary to the Director
Tel +49 69 212-37773

heidrun.czarnecki(at)stadt-frankfurt.de
 

Museum Communication

Karin Berrío
Management Museum Communication
Tel +49 69 212-37776

karin.berrio(at)stadt-frankfurt.de
 

Visitor service and renting

Sandra Baetzel
Event management and visitor’s service
Tel +49 69 212-31672

sandra.baetzel(at)stadt-frankfurt.de
 
Susanne Angetter
Visitor’s service, information and booking tours
Tel +49 69 212-35154

besucherservice.historisches-museum(at)stadt-frankfurt.de
susanne.angetter(at)stadt-frankfurt.de

Tanja Martinho Alves
Visitor’s service
Tel. +49 69 212-73072

besucherservice.historisches-museum(at)stadt-frankfurt.de
tanja.martinhoalves(at)stadt-frankfurt.de

Krasimira Peneva
Reception and Ticket desk
Tel +49 69 212-35599

krasimira.peneva(at)stadt-frankfurt.de
 

Curators

Dr. Frank Berger
Collections on numismatics, militaria, science and research, technology and industry, and models and dioramas.
Tel +49 69 212-34499

frank.berger(at)stadt-frankfurt.de

Lisa Brackmann
Mediation and exhibitions at the Young Museum
Tel. +49 69 212-34630

lisa.brackmann(at)stadt-frankfurt.de

Dr. Wolfgang P. Cilleßen
Deputy Director
Curator of graphics/paper, paintings and sculpture collections
Tel +49 69 212-36721

wolfgang.cillessen(at)stadt-frankfurt.de

Martina Dehlinger
Mediation and exhibitions at the Young Museum
Tel +49 69 212-48785

martina.dehlinger(at)stadt-frankfurt.de

Anne Gemeinhardt
Education and mediation
Tel +49 69 212-34611

anne.gemeinhardt(at)stadt-frankfurt.de

Susanne Gesser
Manager of the Young Museum
Construction projects, mediation and exhibitions
Tel +49 69 212-35633

susanne.gesser(at)stadt-frankfurt.de

Dr. Nina Gorgus
Exhibition coordination and collections
Collections: Toys, daily life and housekeeping II (from 1880), Childhood and youth culture
Tel +49 69 212-46550

nina.gorgus(at)stadt-frankfurt.de

Dr. Maren Christine Härtel
Manager of documentation and restoration workshops
Curator of collections on furniture, historical musical instruments, fashion and textile
Tel +49 69 212-35487

maren-christine.haertel(at)stadt-frankfurt.de

Puneh Henning
Migration und Diversity Management
(360° agent – Fund for New City Cultures)
Tel. +49 69 212-47738

puneh.henning(at)stadt-frankfurt.de

Laura Hollingshaus
Mediation and Outreach of the Young Museum
Tel. +49 69 212-32936

laura.hollingshaus(at)stadt-frankfurt.de

Dr. Angela Jannelli
Library of the Generations, City Lab
Tel +49 69 212-33814

angela.jannelli(at)stadt-frankfurt.de

Dorothee Linnemann
Graphic Collection, Photography, Media und Communication
Tel. +49 69 212-42069

dorothee.linnemann(at)stadt-frankfurt.de

Patricia Stahl
Director of Porzellan Museum Frankfurt in Kronberger Haus
Collections: Daily life and housekeeping II (to 1880),
Trade and industry
Tel +49 69 212-36712

patricia.stahl(at)stadt-frankfurt.de

Ismahan Wayah
Migration und Diversity Management
(360° agent – Fund for New City Cultures)
Tel. +49 69 212-34273

ismahan.wayah(at)stadt-frankfurt.de

Danica Brenner
Scientific Trainee
(lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen, ein Programm der Kulturstiftung des Bundes und der Staatlichen Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz)
Tel. +49 69 212-30698

danica.brenner(at)stadt-frankfurt.de

Susanne Thimm
Scientific Trainee
Tel. +49 69 212-47770

susanne.thimm(at)stadt-frankfurt.de

Lisa Voigt
Scientific Trainee
Tel. +49 69 212-33832

lisa.voigt(at)stadt-frankfurt.de

 

Documentation

Dr. Maren Christine Härtel
Manager of documentation and restoration workshops
Curator of collections on furniture, historical musical instruments, fashion and textile
Tel +49 69 212-35487

maren-christine.haertel(at)stadt-frankfurt.de

Beate Dannhorn, M.A.
Registrar, image archive
Tel +49 69 212-30596

beate.dannhorn(at)stadt-frankfurt.de

Heike Krahl, Dipl.-Bib. (trained librarian)
Library
Tel +49 69 212-36181

heike.krahl(at)stadt-frankfurt.de

Thomas Schwerdtfeger
Digital resources and media
Tel +49 69 212-34467

thomas.d.schwerdtfeger(at)stadt-frankfurt.de

 

Restoration

Anja Damaschke, Dipl.-Rest. (Akad.) (trained restorer)
Paintings
Tel +49 69 212-34740

anja.damaschke(at)stadt-frankfurt.de

Verena Grande M.A., Dipl.-Rest. (FH)
Paper and graphics
Tel +49 69 212-37774

verena.grande(at)stadt-frankfurt.de

Birgit Harand, Dipl.-Rest. (FH)
Paper, graphics, leather, parchment
Tel +49 69 212-34405

birgit.harand(at)stadt-frankfurt.de

Melanie Kubitza, Dipl.Rest. (FH)
Paper and graphics
Tel. +49 69 212-44195

melanie.kubitza(a)stadt-frankfurt.de

Sabine Lorenz
Craft, technical cultural assets
Tel +49 69 212-36881

sabine.lorenz(at)stadt-frankfurt.de

Christoph Wenzel, M.A., Dipl.-Rest. (FH) 
Furniture and wood
Tel +49 69 212-35984

christoph.wenzel(at)stadt-frankfurt.de

 

Administration

Barbara Langfeld
Management 
Tel +49 69 212-44463

barbara.langfeld(at)stadt-frankfurt.de

Anja Tesch
Ordering, accounting
Tel +49 69 212-33370

anja.tesch(at)stadt-frankfurt.de

Irma Hoog-Kramar
Ordering, accounting
Tel. +49 69 212-47752

irma.hoog(at)stadt-frankfurt.de

Christiane Collins
Contracts
Tel +49 69 212-34274

christiane.collins(at)stadt-frankfurt.de

Ulrich Freund
Visitor statistics, museum graphics
Tel +49 69 212-34601

ulrich.freund(at)stadt-frankfurt.de

 

Museum technology & Technical service

Willi Gubanek
Building technology
Tel +49 69 212-34586
Mobile +49 160 7187591

willi.gubanek(at)stadt-frankfurt.de

Christof Gold
Building technology
Tel +49 69 212-34586
Mobile +49 175 9305153

christof.gold(at)stadt-frankfurt.de

Harald Meiß
Building technology
Tel +49 69 212-30863

harald.meiss(at)stadt-frankfurt.de


Abdelmajid Labroumani
Technical service

Matteo Ciliberti
Transport

 

Board of trustees

Andrea von Bethmann
Tel +49 69 212-47190

andrea.vonbethmann(at)stadt-frankfurt.de

 

Honorary posts

Bernhard Eddigehausen (sculpture collection)
bernhard.eddigehausen(at)stadt-frankfurt.de

Siegfried Eistert (graphic collection)
siegfried.eistert(at)stadt-frankfurt.de

Thomas Engel (Museum Communication)
thomas.engel(at)stadt-frankfurt.de

Almut Junker (photo collection)
almut.junker(at)stadt-frankfurt.de

Ursula Kern (research on women and gender)
ursula.kern(at)stadt-frankfurt.de

Birgit Latka (Museum Communication)
birgit.latka(at)stadt-frankfurt.de

Dagmar Mlynczak (media stations)
dagmar.mlynczak(at)stadt-frankfurt.de

Martina Sichelschmidt (library)
martina.sichelschmidt(at)stadt-frankfurt.de

Dr. Jürgen Steen (provenance research)
juergen.steen(at)stadt-frankfurt.de

Dagmar Straube (photo collection)
dagmar.straube(at)stadt-frankfurt.de

WingYee Tsui (Museum Communication)
wingyee.tsui(at)stadt-frankfurt.de

Voluntary team at the Library of the Generations

Jasmin Grünewald
Melanie Hartlaub

Tuesday team: Library of the Generations

Thomas Ferber
Doris Fisch
Doris Illian
Jasmin Grünewald
Asal Khosravi
Marie-Luise Leberke
Lea Lustyková
Behjat Mehdizadeh
Dr. Ebrahim Modjaz
Dr. Simeen Modjaz
Ernst Neubronner
Brigitte Schmid

Praktikum im HMF

Studierende der Kommunikationswissenschaften, des Kulturmanagements, der Geschichtsjournalistik, der Kulturanthropologie und thematisch verwandter Fächer können in den passenden Bereichen im Historischen Museum Frankfurt ein Praktikum machen.

 
Praktikum in der Museumskommunikation
Im Fachbreich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bieten wir Praktikant/innen einen umfassenden Einblick in den Umgang mit den Kommunikationsmedien des Museums.
Unsere Praktikanten erlernen es die Aktivitäten des Museums an verschiedene Zielgruppen zu adressieren. Sie haben Organisationstalent und Spaß am Umgang mit Besuchern. Das Praktikum umfasst in der Regel 3 Monate. Gerne kann es auch in Teilzeit (15 - 20 Std.) studienbegleitend durchgeführt werden. Erwartet werden Flexibilität, Neugier und ein ausgeprägtes Gefühl für Sprache. Idealerweise bringen Sie erste Kenntnisse und Erfahrungen im Marketing und in der Pressearbeit mit, der Umgang mit Social Media ist Ihnen vertraut.
 
Ihre Aufgaben
+Mitarbeit bei der Vorbereitung von Pressekonferenzen und Presseterminen
+Erstellen von Pressespiegeln
+Redaktionelle Mithilfe bei den Social Media Aktivitäten
+Aktualisierung der Website mit dem CMS Drupal
+Mitarbeit beim Verfassen und Erstellen des Newsletters
+Vorbereitung von Veranstaltungen
+Planung und Durchführung von Marketing-Aktionen
 
Bewerbung
Bitte ausschließlich per Mail an presse.hmf(at)stadt-frankfurt.de.
Bitte beachten Sie, dass Praktika bei der Stadt Frankfurt nicht vergütet werden können. Praktikumsstellen können nur an eingeschriebene Studierende vergeben werden.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Praktikum im HMF

Forschungspraktikum am Historischen Museum Frankfurt - (Post-)Koloniale und machtkritische Perspektiven auf Gärten und Gärtnern

 
Für wen?

Masterstudierende der Geschichtswissenschaft, Kunstgeschichte, Kulturanthropologie, Soziologie, Humangeographie, Literatur-und Kulturwissenschaft sowie thematisch verwandter Fächer können im Historischen Museum Frankfurt ein Praktikum machen.

Das HMF

Das Historische Museum Frankfurt ist das moderne Stadtmuseum der Mainmetropole. Es liegt zentral in Frankfurt (zwischen Römer und Main) und besteht aus dem 800 Jahre alten Saalhof sowie den 2017 eröffneten Neubauten. In acht Ausstellungen auf 6.000 m² werden Themen aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Stadt präsentiert. Das Sonderausstellungsformat Stadtlabor widmet sich aktuellen Fragestellungen aus der Sicht ihrer Bewohner*innen. Diversität, Inklusion und Partizipation sind im HMF als grundlegende Prinzipien festgelegt und verankert. Ein kontrastreiches Ausstellungsdesign, ein taktiles Bodenleitsystem, ein mehrsprachiger und inklusiver Multimediaguide, Parkplätze für Kinderwagen oder Führungen in Gebärdensprache gehören selbstverständlich zu den Angeboten des HMF.

Das Themenfeld

Im Kontext von Diversität und Migration der Stadtlabor-Ausstellung „Im Garten. Vom Gärtnern in der Stadt“ möchte das Historische Museum Frankfurt sich diesmal mit den Leerstellen und Marginalisierungen von Gärtner*innen auseinandersetzen. Wer geht der Gartenarbeit als Lohnarbeit nach? Wie sind die Arbeitsbedingungen? Wie zeigen sich (post-)koloniale Kontinuitäten bei den verschiedenen Gartenprojekten, beim Palmengarten? Welche Bedeutung hat der eigene Garten und welche Motivation steckt hinter dem Gärtnern? Wir bieten dazu ein Forschungspraktikum an, das studienbegleitend in Teilzeit in einem Zeitraum von 2-3 Monaten durchgeführt werden soll. Erwartet werden Interesse und Begeisterung für die Stadtgesellschaft, Geschichte, Forschungs-und Recherchearbeit, Neugier an postkolonialen Themen und die Bereitschaft gegen den Strom der eigenen Disziplin zu denken.

Ihre Aufgaben

+ Auseinandersetzung mit postkolonialen Ansätzen in Geschichte, Kunstgeschichte, Kulturantrophologie und verwandte Fächer
+ Mitarbeit beim Stadtlabor „Im Garten. Vom Gärtnern in der Stadt“
+ Recherche, Feldforschung und Archivarbeit zu oben genannten Fragestellungen
+ Mitarbeit an möglichen Publikationen

Ihr Profil

+ Abgeschlossenes Bachelorstudium in den oben genannten Fächern
+ Kenntnisse in postkolonialen Theorien, Migration und rassismuskritischer Forschung
+ Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich der Urban Studies oder verwandte Felder (Stadtforschung, -soziologie, -geografie, Architektur, Stadtplanung)
+ Kenntnisse und Erfahrungen mit Qualitativer Sozialforschung und Recherche in Archiven
+ Selbstständige Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur kollegialen Zusammenarbeit im Team
+ Sicherer Umgang im Deutschen in Wort und Schrift Bewerbungen von Menschen, die Diskriminierungserfahrungen machen, u.a. Schwarze Menschen, People of Color, Sinit*ze und Rom*nja sowie Menschen mit Migrations-und Fluchtbiografien sind ausdrücklich erwünscht.


Bitte beachten Sie, dass Praktika bei der Stadt Frankfurt nicht vergütet werden können. Praktikumsstellen können nur an eingeschriebene Studierende vergeben werden.

Bewerbungen bis zum 12.07.2020 bitte ausschließlich per Mail an diversity.hmf@stadt-frankfurt.de.
Praktikumsbeginn: 03.08.2020

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

BFD Kultur & Bildung 27PLUS

Das Historische Museum Frankfurt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) Kultur & Bildung als anerkannte Einsatzstelle eine*n Freiwillige*n zur Unterstützung in der Museumskommunikation.

 
Einsatzstelle
Das Historische Museum Frankfurt geht auf Sammlungen der Stadt und ihrer Bürger zurück. 1877/78 gegründet, ist es das älteste von der Stadtgemeinde getragene Museum Frankfurts. Es verfügt heute über die umfangreichsten Sammlungen zur Kultur-und Kunstgeschichte von Stadt und Region.
 
Tätigkeitsfeld
Zum Einsatzfeld der Freiwilligen* gehören:
+Pressetexte verfassen
+Mitarbeit bei der Organisation von Pressekonferenzen
+Homepagegestaltung, Einfügen/Ändern von Inhalten der Homepage
+Planung und Organisation der Auslage von Flyern und Werbeträgern
+Medienresonanz erfassen Was man mitbringen sollte
Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Beherrschung der deutschen Rechtschreibung, PC-Kenntnisse, MS-Office, CMS (von Vorteil), Ideenreichtum, Flexibilität, Teamfähigkeit.
 
Bundesfreiwilligendienst Kultur & Bildung 27PLUS
Der BFD Kultur & Bildung ist eine generationenoffene Form bürgerschaftlichen Engagements für Bürger*innen ab 27 Jahren. Er bietet die Möglichkeit, sich sechs bis achtzehn Monate in Voll- oder Teilzeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen des Kultur- und (Jugend)Bildungsbereichs zu engagieren. Mit einer Einsatzzeit von mindestens 20,5 Wochenstunden unterstützen die Freiwilligen die Einrichtung in der täglichen Praxis. Sie sind über die Einsatzstelle sozialversichert und erhalten ein monatliches Taschengeld. Ergänzt wird der BFD durch bedarfsgerechte Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote.
 
Träger
Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung (LKB) Hessen e.V. bietet als anerkannter Träger ein auf den Kulturbereich zugeschnittenes BFD-Profil speziell für die Altersgruppe 27plus. Sie organisiert die Bildungsangebote und begleitet die Freiwilligen* bei ihrem Einsatz. Weitere Informationen unter http://www.lkb-hessen.de/freiwilligendienste/bfd-kultur-bildung-27plus/interessenten
 
Bewerbung
Wenn Sie sich für den BFD beim Historischen Museum bewerben möchten, wenden Sie sich bitte direkt an Karin Berrío (Museumskommunikation): karin.berrio(at)stadt-frankfurt.de, Tel. 069-21237776 .
Wenn Sie grundsätzlich Interesse an einem Einsatz als Freiwillige*r haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle Freiwilligendienste der LKB Hessen e.V., Telefon: 069 1753 72-352, E-Mail: bfd(at)lkb-hessen.de. Dort erhalten Sie alle weiteren Informationen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

BFD Kultur & Bildung

Das Historische Museum Frankfurt sucht zum 01.07.2020 im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) Kultur & Bildung als anerkannte Einsatzstelle eine/n Freiwillige/n zur Unterstützung des Registrar-Büros (Dokumentation und Organisation des Leihverkehrs).

 
Einsatzstelle
Das Historische Museum Frankfurt, Saalhof 1, 60311 Frankfurt am Main
Büroadresse: Solmsstraße 18, 60385 Frankfurt am Main
 
Tätigkeitsfeld
+Unterstützung bei der Planung
+Organisation und Dokumentation des Leihverkehrs sowie der dazugehörigen Transporte für die Wechselausstellungen des Museums
+Mitarbeit an der datenbankgestützten Erstellung von Objektlisten
+Ausarbeitung von Zeit- und Transportplänen in Absprache mit am Ausstellungsaufbau beteiligten Kolleg*innen und dem Kunstlogistiker/der Kunstspedition
+Korrespondenz mit Leihgebern im In- und Ausland, zum Teil in Eigenverantwortung
 
Bundesfreiwilligendienst Kultur & Bildung 27PLUS
Der BFD Kultur & Bildung ist eine generationenoffene Form bürgerschaftlichen Engagements für BürgerInnen ab 27 Jahren. Er bietet die Möglichkeit, sich sechs bis achtzehn Monate in Voll- oder Teilzeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen des Kultur- und (Jugend)Bildungsbereichs zu engagieren. Mit einer Einsatzzeit von mindestens 20,5 Wochenstunden unterstützen Sie die Einrichtung in der täglichen Praxis. Als Freiwillige sind Sie über die Einsatzstelle sozialversichert und erhalten ein monatliches Taschengeld (2020: 414 €/Vollzeit). Ergänzt wird der BFD durch bedarfsgerechte Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote.
 
Träger
Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung (LKB) Hessen e.V. bietet als anerkannter Träger ein auf den Kulturbereich zugeschnittenes BFD-Profil speziell für die Altersgruppe 27plus. Sie organisiert die Bildungsangebote und begleitet die Freiwilligen bei ihrem Einsatz. Weitere Informationen unter www.lkb-hessen.de/freiwilligendienste/bfd-kultur-bildung-27plus/interessenten
 
Bewerbung
Wenn Sie sich für den BFD im Historischen Museum Frankfurt bewerben möchten, können Sie sich direkt an Beate Dannhorn, 069 212-30596, beate.dannhorn(at)stadt-frankfurt.de wenden.
Wenn Sie grundsätzlich Interesse an einem Einsatz als Freiwillige/r haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle Freiwilligendienste der LKB Hessen e.V., Telefon: 069 1753 72-352, E-Mail: bfd(at)lkb-hessen.de. Dort erhalten Sie alle weiteren Informationen.

BFD Kultur & Bildung

Das Historische Museum Frankfurt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) Kultur & Bildung als anerkannte Einsatzstelle eine/n Freiwillige/n zur Unterstützung im Technischen Dienst.

 
Zum Einsatzfeld des/der Freiwilligen gehören:
+ Auf- und Abbauten, Transportarbeiten und Einlagerung von Veranstaltungstechnik und Ausstellungsmobiliar, Bestuhlung und Einrichtung der Veranstaltungsorte
+ Direkte Kommunikation mit den Gästen und Kunden vor Ort
+ Korrespondenz mit verschiedenen Personengruppen (Kunden, Mitarbeitern, Gastronomen, Servicefirmen)
+ Veranstaltungsbetreuung und technische Betreuung der Veranstaltungen, Steuerung der Veranstaltungstechnik
+ Fahrten, Transporte, Botengänge
+ Bei Bedarf: Bei eventuellen Ausfällen Unterstützung unseres Medientechnikers bei der raschen Störungssuche und –behebung
 
Was man mitbringen sollte:
+ Führerscheinklasse B
+ Flexibilität und Teamfähigkeit
+ Freude an der Arbeit mit Menschen
+ Gutes mündliches Ausdrucksvermögen
+ Bereitschaft für den Einsatz am Abend und am Wochenende nach Absprache
+ Technische Affinität
+ Serviceorientierung, Kundenfreundlichkeit
 
Bundesfreiwilligendienst Kultur & Bildung 27Plus
Der BFD Kultur & Bildung ist eine generationenoffene Form bürgerschaftlichen Engagements für BürgerInnen ab 27 Jahren. Er bietet die Möglichkeit, sich sechs bis achtzehn Monate in Voll- oder Teilzeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen des Kultur- und (Jugend)Bildungsbereichs zu engagieren. Mit einer Einsatzzeit von mindestens 20,5 Wochenstunden unterstützen Sie die Einrichtung in der täglichen Praxis. Als Freiwillige/r sind Sie über die Einsatzstelle sozialversichert und erhalten ein monatliches Taschengeld (2019: 402 €/Vollzeit). Ergänzt wird der BFD durch bedarfsgerechte Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote.
 
Träger
Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung (LKB) Hessen e.V. bietet als anerkannter Träger ein auf den Kulturbereich zugeschnittenes BFD-Profil speziell für die Altersgruppe 27plus. Sie organisiert die Bildungsangebote und begleitet die Freiwilligen bei ihrem Einsatz. Weitere Informationen unter http://www.Ikb-hessen.de/freiwilligendienste/bfd-kultur-bildung-27plus/interessenten
 
Bewerbung
Wenn Sie sich für den BFD beim Historischen Museum bewerben möchten, wenden Sie sich bitte direkt an Barbara Langfeld vom Historischen Museum (barbara.langfeld(at)stadt-frankfurt.de).
Wenn Sie grundsätzlich Interesse an einem Einsatz als Freiwillige/r haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle Freiwilligendienste der LKB Hessen e.V., Telefon: 069 1753 72-352, E-Mail: bfd(at)Ikb-hessen.de. Dort erhalten Sie alle weiteren Informationen.