Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer

½ Dukat 1709

Goldmünze des Bischofs Johann Philipp von Lamberg (1689-1712), in seinem Auftrag in Regensburg geprägt.

Unter dem Kardinalshut sein Wappen JPC, auf der anderen Seite sein Familienwappen.

Aus dem Kloster des Hl. Severin am Zusammenfluss von Inn und Donau entstand ein Bistum. Es bekam 999 die Münz- und Zollrechte. 1217 wurde Passau Fürstbistum. Die Münzprägung orientierte sich an Bayern, zu dem 1803 das Hochstift kam.

Kommentar verfassen
Image CAPTCHA
Social Tagging